Trauerarbeit
 

 

Home

Aktuelles Seminar

 

Neue Wege finden durch Trauer - Umwandlung

               

                        Wochenendseminar

           13. bis 15. Januar 2017

 

Bei Interesse erfahren Sie mehr  unter der Telefonnummer

 

   04165-6190  oder anke-sohns@ewetel.net

 

Wege aus der Trauer

Loslassen können - berührbar bleiben

Wir alle kennen das in unserem Leben: Wir müssen uns von Menschen, Dingen und Träumen verabschieden (Tod, Ortswechsel, Gesundheit, Trennung usw.) - müssen etwas loslassen, oft, ohne es selbst entschieden zu haben. Wir finden uns plötzlich in einer Lebenssituation wieder, die wir nicht gewählt haben und müssen damit fertig werden.

 Trauer muss nicht immer etwas mit Tod zu tun haben - die vielen kleinen "Verluste und  Abschiede" schmerzen und müssen verarbeitet werden. Loslassen können, die zentrale Aufgabe eines jeden Menschen?

Allzu oft haben wir gelernt, dass wir uns nicht die Zeit nehmen dürfen,  traurig zu sein. Selbst von der Gesellschaft als berechtigt empfundene Trauer wird nur bis zu einem gewissen Ausmaß und für eine bestimmte Dauer toleriert, dann sollen/müssen wir wieder funktionieren.

Eigene Erfahrungen in der Begleitung Sterbender über einen längeren Zeitraum, der Verlust mir nahe stehender Menschen und die damit verbundene intensive Auseinandersetzung mit dem Sterben und der eigenen Endlichkeit  führten mich in die entsprechenden  Aus- und Fortbildungen.

Angebote

  1. Wochenendseminare und Gesprächsgruppen für Trauernde
  2. Trauer-Seminar für Eltern behinderter Kinder
  3. Entspannungsgruppe für Eltern behinderter Kinder
  4. Trauer-Seminar für Frauen, die eine Schwangerschaft abgebrochen haben
  5. Seminar oder Gesprächsgruppe für Menschen in pflegenden Berufen und pflegende Angehörige
  6. Individuelle Ausrichtung von Trauerfeiern
  7. Trauerreden
  8. Begleitung Sterbender und Angehöriger von Sterbenden

Trauerbegleitung für Einzelpersonen oder Familien:

-     in der aktuellen Situation: Die richtige Form des Abschieds finden, die dem Verstorbenen gerecht wird, aber

      auch die Bedürfnisse der Hinterbliebenen berücksichtigt. Ausrichtung individueller Trauerfeiern.

-     einfühlsame individuelle Trauerrede

     

Eine Trauerfeier, die den Angehörigen und begleitenden Personen ein gutes Fundament für die Trauerbewältigung geben soll, muss achtsam und gut vorbereitet werden.  Im konkreten Fall kann der Schock die Betroffenen hindern, sich auf Einzelheiten einer stimmigen Trauerfeier einzulassen, da ist einfühlsame, behutsame Begleitung hilfreich.